wissenschaftliche Analyse von Prof. Jones PDF Print E-mail
Written by Channing   
Thursday, 15 June 2006 00:14

In diesem Paper präsentiert Physikprofessor Jones von der Brigham Young University in Utah wissenschaftliche Beweise dafür da, dass die WTC-Gebäude nicht allein durch den Einschlag von den Flugzeugen und den daraus resultierenden Bränden eingestürzt sein könnten.

Zusammenfassung
"In diesem Papier verlange ich eine ernste Untersuchung der Hypothese, nach der das WTC 7 und die Zwillingstürme nicht aufgrund vom Einschlag der Flugzeuge und den resultierenden Bränden, sondern durch die Verwendung von vorplatziertem Sprengstoff, zusammenfielen. Ich berücksichtige dabei die offiziellen FEMA, NIST und 9-11 Kommissionsberichte, die behaupten, dass Feuer plus Einschlagsschäden allein die vollständigen Zusammenbrüche aller drei Gebäude verursachten.  Und ich zeige Beweise für die Hypothese einer kontrollierten Sprengung, die von den verfügbaren Daten untermauert wird, zu prüfen und widerlegen, welche von der US-Regierung noch in keinem der finanzierten Berichte analysiert worden ist."

Die entscheidenden Punkte sind:
- Es wurde Tage später geschmolzener Stahl in den Trümmern des WTC gefunden. Jedoch können weder Brände mit Kerosin noch mit Büromaterial die notwendigen Temperaturen erzeugen, um Stahl zum schmelzen zu bringen.

- Das WTC 7 ist in symmetrischer Weise zusammengebrochen. Dies ist extrem unwahrscheinlich aufgrund der wenigen Brände in WTC 7.

Hier die Originalversion dieses Papers (einmal als PDF und einmal HTML):
http://worldtradecentertruth.com/...BuildingsCompletelyCollapse.pdf
http://blog.lege.net/content/20060721_htm7.html

Hier eine Version mit eingebetteten Videos:
http://abuse-of-power.org/modules.php?name=StevenJones

Hier eine teilweise Übersetzung ins Deutsche:
http://www.911komplott.de/downloads/Beweise.pdf


Hier weitere Berichte über geschmolzenen Stahl in den Trümmern des WTC: http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/moltensteel.html



Last Updated on Saturday, 16 December 2006 23:11