Ahmadinedschad spricht die Wahrheit über 9/11 in Rede vor der UN PDF Print E-mail
Written by Channing   
Friday, 24 September 2010 11:24
In einer Rede vor der UN-Vollversammlung hat Irans Präsident Ahmadinedschad u.a. über die Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 gesprochen. Er erwähnte die drei "Theorien" (offizielle Version, MIHOP, LIHOP), die es darüber gibt und dass die meisten Menschen der Welt glauben, dass die US-Regierung selber dahinter steckt.


Er rief die UN dazu auf ein unabhängige Untersuchung darüber zu starten. Die Vertreter der USA und einige westliche Länder reagierten darauf mit Empörung und verließen den Saal.

Quelle:
http://www.reuters.com/article/idUSTRE68M55W20100923


Zwar muß man nicht mit allem übereinstimmen was Ahmadinedschad sagt, aber er bringt in seiner Rede einen doch guten Punkt und sorgt für mediale Aufmerksamkeit. Wenn die offizielle Version der Ereignisse wahr wäre, dann könnte man doch mit Gelassenheit darauf reagieren und die "Verschwörungs-theorien" mit Fakten widerlegen. Die einzige "Waffe", die man aber scheinbar gegen hiergegen von offizieller Seite hat, ist eine emotionale Reaktion, wodurch man eine rationale Auseinandersetzung mit dem Thema vermeiden kann.

Nun kann aber - dank des Internet - jeder seine eigene Meinung darüber bilden und sich selber die Argumente und Beweise der "Verschwörungstheoretiker" ansehen.

Auch Fidel Castro und Hugo Chavez erwähnten bereits ihre Zweifel an der offiziellen Version von 9/11. Was diese drei Länderchefs gemeinsam haben, ist, dass sie sowieso bereits Gegner von imperialer Politik der USA sind und daher unabhängig ihre Meinung äußern können.

Hier der komplette Text von Ahmadinedschads Rede:
http://german.irib.ir/analysen/beitraege/item/115636-teil-1-der-ansprache-ahmadinedschads-vor-der-uno-vollversammlung

 

 

Last Updated on Saturday, 25 September 2010 19:33